Mercedes Benz
Bentley
Ford
Jaguar
BMW
Aston Martin
Porsche
Audi
Opel
Ferrari
Renault
Peugeot

Daten

Kategorie Oldtimer Scheunenfunde
Titel Oldtimerfriedhof in Schweden Fotograf Alexander Pohle
Fundort Bastnäs in Schweden
Anzeige melden
Sie möchten etwas veröffentlichen?
Stellen Sie selbst Inhalte in unseren Marktplatz ein, wir freuen uns auf Ihren Beitrag!

Beschreibung

Oldtimerfriedhof Bastnäs

Neues Fotobuch von Alexander Pohle

2010 war Alexander Pohle in Sweden und besuchte den mystischen Autofriedhof 'Bastnäs'
an der Grenze zu Norwegen. Der Eindruck dieses Ortes war so tief, dass ihn dieses Thema nicht
mehr losließ.

Aus einem Querschnitt der dort entstandenen Aufnahmen ist nun ein Bildband entstanden
der im Mai 2012 auf der Klassikwelt-Bodensee veröffentlicht wurde.
Wie immer spielt beim Fotografen Pohle das Thema Natur eine wichtige Rolle.
Dieses Mal in Kombination mit dem visualisierten Verfall unserer technischen Errungenschaften
am Beispiel Automobil. Auf 78 Seiten wird nachdrücklich gezeigt was der Zahn der Zeit mit unseren technischen Errungenschaften anstellt. Dort liegen komplette Motoren samt Getriebe unter den Resten der dazugehörigen Karosserien. Kotflügel liegen schön drapiert links und rechts neben
der abgesackten Motorhaube und und und...
Leider, oder Gott sei Dank, ist bei den meisten Autos der Zeitpunkt einer möglichen Restaurierung längst überschritten. So werden die Volvos, Opels, Saabs, Fiats und‚Amerikaner‘ wohl weiter Teil für Teil von Oldtimerliebhabern erworben oder zur Teilen der Natur. Sogar Bäume wachsen um und aus den Autos heraus. Teilweise überkommt einen das Gefühl von den scheinwerferlosen Autos beobachtet zu werden oder von deren ‚Seelen...‘!?
Die Zeit vergeht wie im Flug und man verliert den Überblick und weiß nicht mehr wo man schon war. Für Fotografen ein reines ‚El Dorado‘.

Bastnäs liegt Richtung Oslo über Mariestad, Karlstad, Årjäng auf der E18 nach Töcksfors.
Dort angekommen geht's am Ortsende, gegenüber der weißen Kirche, links ab auf die ehemalige Sugarroad.
Nach ca. 20 km, davon 8 km Teerstraße und etwa 12 km Schotterpiste, kommt B°astnäs.

Wie aber kann so ein riesiger Autoplatz mitten im Wald überhaupt entstehen und zum Autofriedhof werden? Warum gammeln hier Old- und Youngtimer seit über 40 Jahren vor sich hin?
Etwa 1955 gründete Rune Ivansson zusammen mit seinem Bruder, wie viele andere auch, einen Schrottplatz an der damaligen ‚Sugerroad‘, einer ehemaligen Schmugglerstraße entlang der norwegischen Grenze die nur wenige Kilometer entfernt lag. Einerseits gab es zu dieser Zeit in Norwegen nur wenige Privatautos, andererseits war es aber auch verboten Autos aus dem Ausland zu importieren. Ein Schlupfloch in der norwegischen Gesetzgebung erlaubte es aber Autos zu bauen oder zusammenzubauen.
So wurden die Autos kurzerhand vor der Grenze zerlegt, über die Grenze gebracht und dort wieder zusammengebaut. Da sich diese Vorgehensweise als lukratives Geschäft erwies, entstanden einige Schrottplätze entlang der Grenze.
Der von B°astnäs war wohl einer der Größten und hat auch überdauert nachdem das Geschäft vorbei war. Jetzt soll aus dem Autofriedhof eine Art Freilichtmuseum werden das von Rune Ivannsons Sohn Tomas weitergeführt wird. Wer jetzt denkt er hätte schon alles gesehen muss sich hier eingestehen, dass B°astnäs in einer anderen Liga spielt. So etwas hatte ich nicht erwartet und mir schon gar nicht vorstellen können.

Dem Oldtimer-Liebhaber, dem die zugegeben etwas lange Anfahrt nichts ausmacht, ist ein Besuch dieses mystischen Ortes sehr zu empfehlen.
Bildmaterial: Alexander Pohle
Autor: Alexander Pohle

Anbieter

Ansprechpartner
Alexander Pohle
Adresse

DE-88427 Bad Schussenried
Website
www.arthouse-pohle.de

Information zur Kategorie: Oldtimer Scheunenfunde

Oldtimer oder Youngtimer Scheunenfunde, altes Blech, Autowracks, Oldtimer Friedhof

Haben Sie auch ein vergessenes Autowrack auf Ihrer Urlaubsreise entdeckt?
Zufällig und unerwartet trifft man auf altes verrostetes Blech. Ob einfach vor Jahren im Wald entsorgt, bei Opa in der Garage unter einer alten Plane verborgen, oder vom Bauern als Hühnerstall genutzt. Ja, das sind alles Scheunenfunde und möglicherweise wertvolle Oldtimer oder Youngtimer zum restaurieren. Vielleicht haben Sie Glück und entdecken gleich einen ganzen Oldtimerfriedhof. Wir freuen uns auf Ihre persönliche Geschichte und auf tolle Fotos, Videos Ihres Scheunenfundes.

Registrieren Sie sich kostenlos!